Spätsommerliche Hochzeitsfotos an der Strandperle in Hamburg

Vor einem Kennlerntreffen bin ich immer etwas aufgeregt, besonders wenn ich selbst mal ein Brautpaar besuche und noch ich nicht weiß was mich erwartet, denn meist lade ich meine Brautpaare zu mir nach Hause ein. Als mir Julia und Stephan die Tür öffneten, strahlte mich ein sehr symphatisches Pärchen an und wir plauderten anschließend bei einem guten Glas Rotwein ganz entspannt über ihre anstehende Hochzeit. Umso mehr freute ich mich ein paar Tage später über die Zusage der beiden – „Ja, wir wollen!“ stand im Betreff ihrer E-Mail und ich grinste so für mich und dachte  „Oh, ja – ich auch!“.

Schon das Kennlernshooting im Jenischpark war eine sehr schöne Einstimmung auf die Hochzeit von Julia und Stephan, wir haben zwei Stunden lang sehr entspannte und lustige Fotos zusammen fabriziert.

Die Tage vor der Hochzeit waren aufregend – nicht nur für Julia und Stephan, sondern auch für mich! Die Abstände der E-Mails von den beiden wurden kürzer, die Inhalte wurden etwas hektisch mehr und mehr im Telegrammstil formuliert – ein Schmunzeln konnte ich mir da nicht verkneifen 😉  Nur die Entscheidung für eine Portraitlocation wurde erst am Tag vor der Hochzeit endgültig gefällt und schien zunächst eine echte Herausforderung für mich als Hochzeitsfotograf zu werden – okay, die Strandperle an der Elbe soll es sein – Anm. der Redaktion: Termin war ein Freitagnachmittag im September, bei lauwarmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein – ob da wohl noch mehr Menschen auf die Idee kommen die Woche an der Strandperle ausklingen zu lassen? Es könnte dort also ziemich bevölkert sein – und genau dort wollen wir Hochzeitsportraits fotografieren?

So stellte ich mich also auf ein Portraitshooting inmitten einer sonnenhungrigen Menschenmenge vor – puuuh! Aber was gibt es schöneres für mich als Hochzeitsfotograf als eine echte Herausforderung! Es sind viele Menschen dort, es wird voll? Na und? Also hinein ins Getümmel, dann gibt es halt Brautpaarfotos in der Menschenmenge!

Letztendlich war es nicht ganz so überlaufen wie ich erwartet hatte, aber ich finde die Belebtheit der Location kommt bei den Fotos neben der Terrasse sehr gut rüber und dennoch haben wir einen ruhigen Ort als Gegenpol gefunden. Solche Gegensätze finde ich klasse! Einige sehr schöne gefühlvolle Portraits direkt am Elbstrand sind uns auch gelungen. Ich wage also zu behaupten, dass wir die Herausforderung zusammen sehr gut gemeistert haben.

Ein paar weitere Impressionen von Julia und Stephans Hochhzeit kann ich Euch auch noch zeigen, der Rest bleibt schöne private Erinnerung an eine wundervolle Hochzeit!

Mitglied in internationalen Organisationen

Ich habe einen hohen Anspruch an mich selbst als Hochzeitfotograf. Die International Society of Professional Wedding Photographers (ISPWP) nimmt nur Fotografen auf, die sehr viel Erfahrung als Hochzeitsfotograf haben und besonderen Wert auf Qualität und Zuverlässigkeit legen. Fearless Photographers legt Wert auf eine besondere Fähigkeit Momente einer Hochzeit einzufangen und besonders kreative Hochzeitsreportagen zu fotografieren. Umso mehr freut es mich in beiden Organisationen Mitglied zu sein.