(K)ein Hochzeitsfilm – wenn sich 35 Hochzeitsfotografen an der Ostsee treffen

Was passiert, wenn sich 35 Hochzeitsfotografen, vorzeitig aus dem  Hochzeitswinterschlaf erwacht, Ende Januar an der Osteee treffen? Na klar, Kamera auspacken und tolle Fotos machen! Aber nicht nur – auch unsere Portfolios zu besprechen und uns gegenseitig beim spontanten Fotowalk zu inspirieren hat uns alle, denke ich, wesentlich voran gebracht. Es sind so viele tolle und vollkommen unterschiedliche Bilder entstanden, dass mir beim Anschauen einfach die Worte fehlten!  Kein Wunder, denn wir alle haben einen hohen kreativen und künsterlischen Anspruch.

Jeder in der Runde hat sein Wissen eingebracht und einige Kollegen haben einen tollen Einblick in ihr Business gezeigt – mehr als ein gut gemachter Workshop je bieten kann! An den Abenden gab es viel Spontanprogramm, vom kreativen Blitzen über lockere Gespräche bis zu Gitarre und Gesang war alles dabei.

Beste Gelegenheit für mich neben dem Fotografieren auch meiner neuen Leidenschaft dem Filmen nachzugehen. Und auch beim Videoschnitt nutze ich die Gelegenheit, neue dynamische Akzente zu setzen. Das Medium Film ist einfach dermaßen vielseitig, dass ich es als Ergänzung zur Fotografie einfach nicht mehr missen möchte!

Mitglied in internationalen Organisationen

Ich habe einen hohen Anspruch an mich selbst als Hochzeitfotograf. Die International Society of Professional Wedding Photographers (ISPWP) nimmt nur Fotografen auf, die sehr viel Erfahrung als Hochzeitsfotograf haben und besonderen Wert auf Qualität und Zuverlässigkeit legen. Fearless Photographers legt Wert auf eine besondere Fähigkeit Momente einer Hochzeit einzufangen und besonders kreative Hochzeitsreportagen zu fotografieren. Umso mehr freut es mich in beiden Organisationen Mitglied zu sein.