Als Hochzeitsfotograf in Rönneburg im Süden Hamburgs

Für die Hochzeit von Annika und Philipp wurde ich als Hochzeitsfotograf bereits ein Jahr zuvor auf sehr ungewöhnliche Weise engagiert – auf einer Ü30-Party wurde ich von den Brauteltern, die ich seit Jahren persönlich kenne, angesprochen und gebeten mir den Termin zu reservieren. Das habe ich sehr gerne getan und bereits das Kennlernshooting war eine sehr schöne gemeinsame Aktion um in entspannter Atmosphäre schöne Paarfotos entstehen zu lassen.

Am Hochzeitstag hat uns die Großmutter der Braut ihre Wohnung für das Getting-Ready zur Verfügung gestellt – und sie hatte sichtbar ihre Freude an der Verwandlung ihrer Enkelin zur schönen Braut!

Die Portraits sind im Freilicht Museum am Kiekeberg entstanden, meine Lieblings-Location für Hochzeitsportraits im Süden Hamburgs! Die Trauung fand in der evangelischen Kirche in Rönneburg statt, eine kleine, sehr individuelle Kirche die sich in einem ehemaligen Stall eingenistet hat. Im Anschluss an die Trauzeremonie mussten sich Annika und Philipp den Weg nach draußen mit Laserschwertern erobern – das Star Wars-Thema wurde auch auf der abendlichen Feier noch sehr leidenschaftlich zelebriert 😉

Die Location im Harburger Hafen bot uns für nächtliche Portraits eine ganz besondere Kulisse – ein Kran direkt am Kai war perfekt für ein schönes Gruppenbild mit den Geschwistern. Es war von Anfang bis Ende eine traumhaft schöne Hochzeit, an die ich mich noch lange erinnern werde!

Mitglied in internationalen Organisationen

Ich habe einen hohen Anspruch an mich selbst als Hochzeitfotograf. Die International Society of Professional Wedding Photographers (ISPWP) nimmt nur Fotografen auf, die sehr viel Erfahrung als Hochzeitsfotograf haben und besonderen Wert auf Qualität und Zuverlässigkeit legen. Fearless Photographers legt Wert auf eine besondere Fähigkeit Momente einer Hochzeit einzufangen und besonders kreative Hochzeitsreportagen zu fotografieren. Umso mehr freut es mich in beiden Organisationen Mitglied zu sein.