Hochzeitsfeier in historischer Umgebung im Freilichtmuseum am Kiekeberg

Noch ein Blogpost von ein und demselben Brautpaar? Genaugenommen ist es der dritte, wenn ich das Engagementshooting mitzähle. Und richtig, wer meine Blogposts verfolgt weiß, dass die Location im Freilichtmuseum am Kiekeberg meine ganz besondere Lieblingslocation ist – rastlos sprudelnde Inspirationsquelle, geniale Kulisse und Überraschungsbühne zugleich, wenn dort mal wieder mittelalterliches Treiben herrscht.

Wenn ich dann auch noch ein Brautpaar habe, welches sich genauso wie ich dieser Umgebung besonders verbunden fühlt und sich zudem noch den Künsten des Schauspiels und Gesangs verschrieben hat – dann bin ich als Fotograf mit Haut und Haaren dabei, um die besonderen Momente dieses Tages einzufangen.

Die“schönen“ Hochzeitsportraits bei Sonnenschein haben wir gleich am ersten Tag gemeistert und nun war am Tag danach die Herausforderung da – nach der Kirche Regen, Regen und noch mehr Regen. Nur wen hat’s gestört? Uns jedenfalls nicht, wir haben die Regenschirme aufgeklappt und sowohl draußen als auch in den Bauernhäusern (ohne Schirme) tolle Portraits entstehen lassen. Für mich als Hochzeitsfotograf war ein Stakkato voller Momente, die mir „mein“ Brautpaar geboten hat – ein Motiv schöner als das andere – war gestern oder heute Sonnenschein? Irgendwie doch heute, auf eine ganz besondere Weise – also weitermachen, mehr davon…was für ein Tag! Und wieder einmal bin ich besonders glücklich mich der Fotografie verschrieben zu haben.

Im historischen Tanzsaal fand die abendliche Feier statt. Was soll ich sagen, ich habe selten einen so charaktervollen Saal gesehen oder gar erlebt, der Charme und Historie mit einer hinreißenden Leichtigkeit verbindet. Und so fügten sich hervorragende Showeinlagen unter anderem von der Alt-Rahlstedter Theatergruppe perfekt in das Ambiente ein.

Eine Hochzeitsreportage ist dann erst wirklich abgeschlossen wenn am Ende der Hochzeit die Gäste mit einer besinnlichen Aktion wie hier dem gemeinsamen Singen bei Kerzenschein und Gitarrenbegleitung verabschiedet werden. Umso schöner ist, dass diese besonders intensiven Momente hinterher ihren Ehrenplatz im Hochzeitsalbum finden.

Mitglied in internationalen Organisationen

Ich habe einen hohen Anspruch an mich selbst als Hochzeitfotograf. Die International Society of Professional Wedding Photographers (ISPWP) nimmt nur Fotografen auf, die sehr viel Erfahrung als Hochzeitsfotograf haben und besonderen Wert auf Qualität und Zuverlässigkeit legen. Fearless Photographers legt Wert auf eine besondere Fähigkeit Momente einer Hochzeit einzufangen und besonders kreative Hochzeitsreportagen zu fotografieren. Umso mehr freut es mich in beiden Organisationen Mitglied zu sein.