Kennlernshooting in Ascona am Lago Maggiore

Vor wenigen Tagen hatte ich ein tolles Kennlernshooting am Lago Maggiore! In diesem Jahr verbinde ich eine Hochzeitsreportage in Italien mit dem Kennlernshooting eine Woche vorher, so dass ich gleich in zwei schönen Locations am Lago Maggiore Shootings habe. Wer mich kennt, weiss dass der Lago meine zweite Heimat ist und ich mich hier sehr gut auskenne – klar, dass ich auch immer nach schönen Shootinglocations Ausschau halte.

So begann ich mein Shooting mit einem super symphatischen Brautpaar, ich nenne sie aus privaten Gründen M&T, in Ascona am nördlichen Ende des Sees. Eigentlich wollten wir noch weiter ins südlicher gelegene Cannobio, aber weil es hier schon so viele schöne Ecken gab, die uns drei inspirierten, haben wir auf die Weiterfahrt verzichtet und umso mehr die Zeit hier genutzt und auch zusammen genossen.

Vieles ergibt sich beim Kennlernshooting ganz spontan – so hat ein Schiffskapitän uns kurzerhand beim Shooting am Fähranleger für ein paar Minuten seine Kapitänsmütze ausgeliehen, was in einer lustigen Fotosession mündete. Wir haben auch manche Ecke spontan entdeckt und auch das Licht spielt eine entscheidende Rolle, was das Bild an der Mauer mit dem schräg von oben einfallenden Licht sehr schön zeigt.

Und dass die beiden Tanzen können, haben sie ebenso spontan bei einer kleinen Tanzvorführung in einer der malerischen Gassen Asconas gezeigt, in einem Laden nebenan hat die Verkäuferin netterweise extra für uns die Musik lauter gedreht…

So haben wir an einem Nachmittag viel erlebt und meine Vorfreude auf die nahende Hochzeit von M&T am kommenden Wochenende ist nun im Zustand „ich kann es kaum erwarten – eine Traumhochzeit mit einem Traumpaar in einer Traumlocation in Italien“.